Vorstellung einiger Blüten

Verbindung durch Berührung

Vorstellung

Bach-Blüten -

Verbindung durch Berührung

Cherry Plum 6 – Die Gelassenheits-Blüte

 

Die Kirschblüte kann helfen in stressigen Momenten gelassen zu bleiben und die Nerven zu behalten. Wenn wir unter mangelnder emotionaler Selbstkontrolle leiden, gibt sie uns die nötige Kraft und den Mut mit unseren Gefühlen und Emotionen kontrolliert und balanciert umzugehen. Wir erfahren durch Cherry Plum eine Entspanntheit und Ausgeglichenheit.

Daher sind wir in der Lage, mit unseren eigenen starken Gefühlen und zum Beispiel auch mit den starken Gefühlen unserer Kinder, besser umzugehen.

 

Kraftformel: ich bin ruhig und entspannt, ich lasse los

 

Elm 11 - Die Verantwortungs - Blüte

 

Die Ulme kann uns unterstützen, wenn wir das Gefühl haben unseren Aufgaben nicht mehr gewachsen zu sein. Gerade in einer Zeit, in der sich vieles sehr schnell verändert, können wir das Gefühl einer Überforderung bekommen. Wir haben das Gefühl, wir laufen uns selber oder unserem Leben hinterher, sind erschöpft und Selbstzweifel treten auf.

Hier unterstützt uns Elm, die nötige Zuversicht und das Vertrauen in unsere eigene Kraft und Fähigkeit aufzubauen. Sie wirkt zudem sehr beruhigend und entspannend.

Die Blüte trägt dazu bei das vorübergehend verloren gegangene Selbstvertrauen wiederherzustellen.

 

Kraftformel: Ich bin innerlich stark. Ich vertraue in meine eigene Kraft.

 

Star of Bethlehem 29 – die Trost-Blüte

 

Der doldige Milchstern ist ein Seelentröster.

Sie hilft uns beim Verdauen eines Schocks, einer traumatischen Erfahrung oder beim Verarbeiten eines schmerzlichen Augenblicks.

Manchmal tritt die Wirkung von Schockerlebnissen aber auch erst verspätet ein, gelegentlich sogar erst Jahre nach dem eigentlichen Anlass. Alle Beschwerden, die – wenn auch mitunter erst auf den zweiten Blick – auf unterdrückte Schockerlebnisse zurückzuführen sind, sollten unter anderem mit Star of Bethlehem behandelt werden.

Sie lindert Kummer und spendet Tost und hilft heilsame Trauer zuzulassen.

Eine innere Lebendigkeit und Kraft, kehrt zurück. Wir erreichen eine gute Adaptionsfähigkeit unseres Nervensystems an energetische Veränderungen.

 

Kraftformel: ich bin getröstet und in Frieden

 

Wild Oat 36 – die Berufungs-Blüte

 

Die Waldtrespe ist dafür bestimmt uns bei der Findung unserer Berufung zu helfen. Die Blüte ist für jene, die das Gefühl haben, sie seien in ihrem Leben an einer Weggabelung angelangt, ohne zu wissen, welche Richtung sie einschlagen sollen. Wir suchen nach einer erfüllenden Aufgabe, sind jedoch nicht sicher, wie wir unsere Energien kanalisieren sollen. Dadurch kann eine Unzufriedenheit und Frustration entstehen. Menschen in dieser Phase könnten auch als «verlorene Seelen» bezeichnet werden.

Wild Oat hilft uns, die Wegstrecke, die vor uns liegt, klarer zu überblicken und unserer wahren Berufung zu folgen. Dadurch erfolgt ein «nach Hause kommen» in die eigene Kraft und Grösse. Ein Gefühl von Klarheit und Entschlossenheit und auch die Fähigkeit zur Prioritätensetzung wird gefördert.

 

Kraftformel: ich sehe den Sinn. ich verfolge mein Ziel. Ich bin erfüllt.

 

Agrimony 1 – die Ehrlichkeits-Blüte

 

Der Odermenning ist eine Blüte, die hilft Masken und Fassaden fallen zu lassen. Manche Menschen verbergen ihre wahren Gefühle, Ängstlichkeiten, Sorgen und Probleme hinter einer Fassade von Fröhlichkeit und Heiterkeit.

Sie sind konfliktscheu und harmoniebedürftig, leiden still im Inneren und teilen sich kaum Jemandem mit. Durch das Unterdrücken der Gefühle entsteht ein enormer innerer Druck, der auch viele körperliche Folgeerscheinungen mit sich bringen kann und manche Probleme nicht mehr in reeller Proportion sehen lässt.

Agrimony unterstützt Natürlichkeit und Ehrlichkeit auch sich selber gegenüber. Wir werden offener und entspannter und trauen uns auch unangenehmen Situationen zu stellen. Wir erkennen die Relativität der Probleme und suchen die Lösung nicht mehr im Aussen sondern finden sie im Inneren. Dadurch erleben wir wahre Harmonie und inneren Frieden.

 

Kraftformel: Ich fühle Frieden. Ich bin ehrlich. Ich zeige mich.

 

White Chestnut 35 – die Gedanken-Blüte

 

Die weisse Kastanie hat die Eigenschaft uns vor andauernden Gedanken und Sorgen zu erlösen. Bach hat dieses Blütenmittel als das «Schallplattenmittel» bezeichnet, weil jene Gedanken, inneren Dialoge oder Gespräche sich wie eine Langspielplatte hartnäckig im Kreise drehen und so schwer zu stoppen sind. Die Betroffenen sind geistig überaktiv und können daher weder abschalten noch entspannen.  Sie sind total erschöpft und leiden oft an Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

Durch White Chestnut erhalten wir wieder Ruhe und Klarheit im Denken. Wir werden fähig unseren Geist wieder zu beruhigen und das Denken konstruktiv einzusetzen.

 

Kraftformel: Ich fühle die Stille. Ich fühle mich klar. Ich lenke mein Denken.

 

Walnut 33 – die Geburtshelferin

 

Die Walnuss ist uns sehr hilfreich beim Übergang in etwas Neues. Bei jeglicher Veränderung wie Geburt, Tod, Umzug, Einschulung, Zahnwechsel, Jobwechsel, hormonelle Umstellung, ist sie dienlich uns dem Neuen anzuvertrauen. Diese Blütenessenz erleichtert die Abnabelung von der Vergangenheit und ermöglicht so einen – von Erinnerungen und alten Banden – unbelasteten Neubeginn. Das Blütenmittel liefert auch die Energie und Stabilität, die wir brauchen, um an dem Lebensweg, für den wir uns entschieden haben, festzuhalten und unsere Bestimmung nicht aus den Augen zu verlieren. Sie stärkt die Persönlichkeit und ermöglicht die eigene Entwicklung.

 

Kraftformel: Ich bin mir sicher. Ich bleibe mir treu. Ich gehe meinen Weg.

 

Die Blüten an sich sind keine Besonderen. Wir alle kennen einige davon, zum Beispiel die Kirschblüte, die Blüte der Weinrebe, Kastanienblüten oder die Blüte des Eisenkrauts.

Als Bachblüten Therapeutin weiss ich jedoch, um die wunderbare und heilende Wirkung der Blüten und das macht sie ganz Besonders.

 

Dies sind nur einige Beschreibungen der insgesamt 38 Blüten. Sie geben auch Unterstützung im Bereich Depression oder Verzweiflung, Überfürsorge um Andere, mangelnde Abgrenzungsfähigkeit, Unsicherheit, diverser Ängste und Einsamkeit.

 

Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe
Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe